Nicolette Dietrich - Heilpraktikerin in der Region Hannover

Körpersubstanzverdünnung - KSV

Die Grundlage der KSV® bilden verschiedene Körpersubstanzen des jeweiligen Patienten. Diese enthalten den aktuellen Gesundheits- bzw. Krankheitszustand des Patienten einschließlich pathogener chemischer Stoffe und Erreger unterschiedlichster Art. Jede KSV® enthält somit die symptomauslösenden Faktoren des Patienten, wie sie zur Zeit der Probenentnahme in den abgenommenen Körpersubstanzen vorhanden sind. Mit der KSV® steht also ein homöo-isopathisches Arzneimittel zur Verfügung, das schon von der aufbereiteten Ursubstanz her dem individuellen Krankheitsbild des Patienten nicht nur ähnlich, sondern mit diesem absolut identisch ist.

Das Besondere im Gegensatz zu herkömmlichen homöopathischen Arzneimitteln ist die Tatsache, dass es sich bei der KSV® um ein autologes und individuelles Arzneimittel handelt. Das bedeutet, die Ausgangssubstanzen kommen direkt vom Patienten, werden bio-physikalisch rückgewonnen und auch ausschließlich nur für diesen Patienten in Form einer Einzelanfertigung einmalig aufbereitet.

Als Ausgangssubstanzen für eine bio-physikalische, homöo-isopathische Aufbereitung eignen sich u.a. Blut, Urin, Stuhl, Tumor-Gewebe, Sputum, Haare, Plazenta, Muttermilch, Sperma, Warzen, Hühneraugen, Hautschuppen und Sekrete.