Nicolette Dietrich - Heilpraktikerin in der Region Hannover

Phytotherapie

Unter Phytotherapie versteht man die Behand­lung von Krank­heiten und Befind­lichkeits­störun­gen durch ganze Pflanzen, Pflanzen­teile und deren Zuberei­tungen. Phyto­thera­peutika besitzen ein breites thera­peutisches und pharma­kologisches Spek­trum und Wirk­profil und zeigen oft weniger Neben­wirkungen als synthetisch herge­stellte Arznei­mittel. Neben dem Wirkstoff­gehalt stellt auch das Herstel­lungs­verfah­ren einen entschei­denden Faktor zur Qualität der Pflanzen­heilmittel dar.

In meiner Praxis verwende ich haupt­sächlich spagyrisch auf­berei­tete Essen­zen. Dieses auf­wendige und gleich­zeitig schonende Herstellungs­verfahren erzeugt Phyto­therapeu­tika von hoher Qualität, die im Körper nach­haltige Heilungs­prozesse anstoßen können. Die Essenzen vermögen auf stoff­licher wie auch fein­stoff­licher Ebene zu wirken. Spagy­rische Essen­zen finden bei einer Viel­zahl von akuten und chro­nischen Erkran­kungen ihren Ein­satz. Sie können eigen­ständig, aber auch als Begleit­medi­kation zur Laser­aku­punktur, Homöo­pathie und Iso­pathie eingesetzt werden und unter­stützen deren Wirkung syner­gistisch. Die spagyrisch auf­berei­teten Heil­pflanzen regu­lieren und stärken die Funktion aus­gewählter Organe und helfen so, den gesamten Orga­nismus wider­stands­fä­hi­ger für die Anfor­derun­gen unserer Zeit zu machen.