Nicolette Dietrich - Heilpraktikerin in der Region Hannover

Jedes Symptom hat einen Grund

Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass ein Groß­teil der heute vorkom­menden Beschwer­den und Erkran­kungen wesentlich durch drei Faktoren her­vor­gerufen werden können:

Lebensmittelunverträglichkeiten/-allergien

Lebens­mittel­unver­träglich­keiten sind Vorstufen zu Lebens­mittel­allergien. Sie werden von beiden Eltern­teilen dominant an ihre Kinder vererbt oder im Laufe des Lebens erworben. Im Gegensatz zu Lebens­mittel­allergien bleiben Lebens­mittel­unver­träglich­keiten oft unerkannt und können z.B. zu Magen- und Darm­be­schwer­den, Rücken- und Gelenk­schmerzen, Infekt­anfällig­keit sowie Haut­proble­men führen.

Die Behandlung von Lebens­mittel­unver­träglich­keiten und -allergien erfolgt mittels desensibi­lisierender Laser­akupunktur und homöo­pathischer/­isopa­thischer Mittel.

Schadstoffe

Schädliche Sub­stanzen aus dem persön­lichen Lebens­umfeld wirken sich negativ auf den Körper aus. Dabei kann es sich z.B. um Metall­abson­derungen aus Trink­wasser­leitungen, Koch­töpfen oder Zahn­ersatz­materialien sowie Pestizide, Pyre­throide sowie Antibiotika- oder Narkose­mittel­rückstände handeln.

Überschreitet die aufgenom­mene Schadstoff­menge die Eigen­kompen­sations­kraft des Körpers, kann es zu viel­fältigen Symp­tomen kommen. Allergien aller Art, Asthma, Neuro­dermitis, Psoriasis und andere Haut­ekzeme, Gelenk- und Rücken­schmerzen, Migräne sowie verschiedenste Magen- und Darm­probleme ein­schließ­lich Laktose- und Fruktose­unverträglich­keit sind nur Beispiele.

Mittels kinesio­logischem Test lassen sich Schad­stoffe im Körper exakt identi­fizieren und mit Hilfe der Laser­akupunktur und spezifischer homöo­pathischer Mittel aus­leiten.

Bakterien, Viren und Pilze

Ein gesunder Körper ist in der Lage, Bakterien, Viren und Pilze nach durch­gemachter Infektion hinreichend zu eliminieren. Ist das Immun­system bereits geschwächt, bleibt ein Teil der Erreger im Körper zurück.

Häufig wieder­kehrende Infekte wie Atemwegs- und Mittel­ohr­entzün­dungen, chronische Sinusitis, Blasen-und Nieren­becken­entzündungen, aber auch Band­scheiben­problema­tiken, rheumatische Beschwerden sowie chronische Müdigkeit und uner­füllter Kinder­wunsch sind Beispiele, die durch latent anwesende Mikro­orga­nismen verursacht werden können.

Mit Hilfe des kinesio­logischen Tests lassen sich Bakterien, Viren und Pilze sowie deren toxi­sche Stoff­wechsel­produkte noch in kleinsten Mengen im Körper auffinden. Die Aus­leitung erfolgt mittels spezifischer homöo­pathischer und isopathischer Mittel.